Sebastian Späth (*1991) ist bildender Künstler und Journalist. Von 2012 bis 2018 studierte er Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe mit Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Heinrich-Hertz-Gesellschaft für herausragende künstlerische Leistungen. Im Anschluss absolvierte er in München eine Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule.

Eine Zeitung hat er zum ersten Mal bewusst wahrgenommen, als er darin seinen Namen las, als Gewinner eines Kunstwettbewerbs für Kinder. Nach der Schule verdiente er selbst mit Lokaljournalismus etwas Geld. Als erste richtige Zeitungsarbeit bezeichnet er eine Pappmaschee-Skulptur aus dem ersten Semester an der Kunsthochschule. Als freier Journalist arbeitete er u.a. für das „Handelsblatt“, den „Spiegel“ und die „Zeit“. Kurzzeitig war er Reporter im Unterhaltungsressort der „Bild“-Zeitung. Seit Januar 2021 ist er Politik- und Wirtschaftsredakteur beim „Stern“.